Unterhaltung für die ganze Familie mit Volkstanz und Folklore bei Kaffee und Kuchen


Unser Verein gestaltet einen Volkstanz- und Folklorenachmittag mit einem bunten Progamm. Historische
deutsche Tänze, die vor vielen Jahrzehnten das Freizeitvergnügen der Jugend waren, werden von
den "Dreihdanzern" den zahlreichen Besuchern präsentiert.
Ihre Freude an alten Tänzen beweisen auch die jüngsten Tänzerinnen der Kindergruppe mit viel Elan und
plattdeutschem Gesang u.a. zu "Et geiht nix över de Gemütlichkeit". Mit einer Quadrille aus dem Artland
zeigen die älteren Kinder wie man mit dem Klappern der Holzschuhe die richtigen Akzente setzt. Besonders
viel Aufmerksamkeit schenken die Zuschauer dem "Jägerneuner" der Jugendtanzgruppe mit dem
schwungvoll getanzten Jägerschritt. Die eindrucksvolle Walz-Mazurka und besonders die flotten Kontertänze
der Frauentanzgruppe ergänzen das Bild von der Lebendigkeit der vergangenen deutschen Tanzkultur.
Traditionelle Folklore aus den USA, England, Frankreich und Serbien bringen zudem Abwechslung für
die Besucher. Interessante Schautänze in fantasievollen Kostümen, wie dem "Schwarzen Kater Stanislaus"
runden das vielfältige Programm ab.
Grossen Anklang finden auch die angebotenen Mitmachtänze und die Möglichkeit zur Tanzprobe. Das
Publikum und die "Dreihdanzers" haben viel Spass an dem gemeinsamen Tanzvergnügen.
Die Besucher bedanken sich mit herzlichem Applaus und netten Komplimenten für den schönen Nachmittag.
Sehr zur Freude der Vereinsmitglieder kündigen viele Gäste bereits ihr Kommen für den nächsten
Volkstanz- und Folklorenachmittag der "Dreihdanzers" an.

Highlights 2015 HdV 1Highlights 2015 HdV 10Highlights 2015 HdV 11Highlights 2015 HdV 12Highlights 2015 HdV 2Highlights 2015 HdV 3Highlights 2015 HdV 4Highlights 2015 HdV 5Highlights 2015 HdV 6Highlights 2015 HdV 7Highlights 2015 HdV 8Highlights 2015 HdV 9

"De Dreihdanzers" tanzen in der tschechischen Hauptstadt auf dem größten Folklorefestival Mitteleuropas


Die Agentur Millenium, beauftragt von der Stadt Prag, organisiert mit großem Einsatz das neunte große
Folkloretreffen in Prag und betreut die 70 teilnehmenden Ensembles. Diese präsentieren einem internationalen
Publikum eine Vielfalt an Kostümen, Tänzen und Musiken aus Europa, Israel, Marokko und China.
Auch die Tracht der "Dreihdanzers", der als einziger norddeutscher Verein die Folkloretage mitgestaltet,
findet bei den Besuchern Prags viel Anerkennung. Besonders die Touristen machen unzählige Fotos von unseren
bunten historischen Trachten.
Vor dem Rudolfinum und im Innenhof der Prager Burg stehen die Bühnen des Festivals. Dort zeigen die "Dreihdanzers"
vor großem Publikum jeweils ein halbstündiges Programm. Leicht und locker präsentieren wir den facettenreichen
Norddeutschen Volkstanz. Die anspruchsvollen Quadrillen, wie der Gammeliner Holztanz und der Danziger Achter, aber
auch die abwechslungsreichen Schrittkombinationen der Walz-Mazurka und der Langen Reihe kommen bei den
Zuschauern sehr gut an. Der Nickeltanz und weitere flotte Tänze animieren das Publikum zum Mitklatschen und bringen
gute Stimmung vor und auf der Bühne. Mit viel Applaus und einer Ehrenrunde beenden wir unsere Auftritte.
Zu den Höhepunkten des Folkloretreffens zählt die große Festival Parade aller Teilnehmer ausgehend vom Altstädter Ring
durch die wunderschöne Prager Altstadt. Viele Menschen säumen die Straßen und bewundern die farbenprächtige
Kleidung der Gruppen.
Auch der freundliche Empfang im historischen Altstädter Rathaus ist sehr beeindruckend. Vertreter der Stadt Prag und
des Organisationsbüros begrüßen die Delegationen. Gastgeschenke werden überreicht und die "Dreihdanzers"
können Grüße der Stadt Lingen übermitteln.
Bei der Stadtführung lernen wir die von Gotik und Barock geprägte Altstadt, die Karlsbrücke, die Prager Burg
und viele andere historische Sehenswürdigkeiten der "Goldenen Stadt" kennen. Wir runden die Pragreise mit
einer Schifffahrt auf der Moldau ab.
De Dreihdanzers nehmen Abschied vom Prager Folklorefestival mit dem Fazit: Wir haben unvergessliches erlebt, neue
Freundschaften mit anderen Tanzgruppen geschlossen, und konnten mit großem Erfolg ein internationales Publikum
für unsere Trachten und den Norddeutschen Volkstanz begeistern.

Highlights 2015 Prag 1Highlights 2015 Prag 10Highlights 2015 Prag 11Highlights 2015 Prag 12Highlights 2015 Prag 13Highlights 2015 Prag 14Highlights 2015 Prag 15Highlights 2015 Prag 16Highlights 2015 Prag 17Highlights 2015 Prag 18Highlights 2015 Prag 2Highlights 2015 Prag 3Highlights 2015 Prag 4Highlights 2015 Prag 5Highlights 2015 Prag 6Highlights 2015 Prag 7Highlights 2015 Prag 8Highlights 2015 Prag 9

Sommerzeit ist Reisezeit - auch für Kinder


Wer zu Hause bleibt, kann bei den "Dreihdanzern" eine "Tanzreise um die Welt" machen. Auch in diesem Jahr sind
zahlreiche Kinder zu unserer Ferienpassaktion gekommen. Sie probieren mit großer Begeisterung einige Tanzschritte
und haben viel Spass an den erlernten Tänzen aus fernen Ländern.
Das gemeinsame Frühstück in der Pause und ein leckeres Eis zum Schluß dürfen natürlich nicht fehlen!

Highlights 2015 Ferienpass 1Highlights 2015 Ferienpass 2Highlights 2015 Ferienpass 3Highlights 2015 Ferienpass 4Highlights 2015 Ferienpass 5Highlights 2015 Ferienpass 6

03. Oktober 2015 "25 Jahre deutsche Einheit"


Seit 4 Jahren gibt es zwischen den Volkskunstvereinen de Dreihdanzers ut Lingen und dem Heimatchor Marienberg
eine herzliche Freundschaft.
Den Rahmen für unser diesjähriges Treffen in Lingen bilden die Feierlichkeiten der Stadt Lingen am 03. Oktober
anlässlich des Jahrestages "25 Jahre deutsche Einheit", zu denen beide Vereine eingeladen sind und mitwirken.
Am Vormittag nehmen wir am Ökumenischen Gottesdienst in der evangelisch reformierten Kirche teil, anschließend
sind beide Vereine geladene Gäste zum offiziellen Jubiläumsfestakt im Neuen Rathaus.
Den Festvortrag in beiden Veranstaltungen hält der Fernsehjournalist Constantin Hoffmann, der über seine
persönlichen Erfahrungen in der DDR bis zu seiner Ausreise und seiner Rückkehr nach der Einheit Deutschlands
berichtet.
Der Oberbürgermeister Dieter Krone betont in seiner Festrede, dass Marienberg und Lingen seit Jahren eine tiefe
Freundschaft verbindet. Abgerundet wird der Festakt durch die musikalische Umrahmung mit dem Heimatchor
Marienberg. Anschließend führt der Stadtarchivar, Dr. Mirco Crabus, in die Ausstellung "25 Jahre Wiedervereinigung"
ein, die im Rathausfoyer eröffnet wird.
Am Nachmittag gestalten die Tanzgruppen de Dreihdanzers ut Lingen und der Heimatchor Marienberg ein buntes
Programm im Haus der Vereine in Clusorth/Bramhar. Lingens Erster Bürgermeister Heinz Tellmann und der
Ortsbürgermeister Hermann Gebbeken begrüßen die Gäste. Neben Vertretern der Stadt Lingen freuen sich auch
Ehrengäste aus Lingens Partnerstädten Marienberg und Bielawa über das vielfältige Programm.
Mit dem Besuch des großen Sinfoniekonzertes im Theater an der Wilhelmshöhe am Abend endet ein
großartiger Festtag für den Heimatchor und die Dreihdanzers.
Am folgenden Tag tritt der Heimatchor Marienberg die Heimreise an. Sehr gerne hätten wir noch weitere
Zeit mit ihnen verbracht, doch in 2 Jahren gibt es ein Wiedersehen!

Highlights 2015 Marienberg 1Highlights 2015 Marienberg 2Highlights 2015 Marienberg 3Highlights 2015 Marienberg 4Highlights 2015 Marienberg 5Highlights 2015 Marienberg 6

Mit der "Jeugd-en Kinderdansgroep `t Aol`Volk" aus Emmen verbindet die Kinder- und Jugendtanzgruppen
"De Dreihdanzers" bereits seit über 20 Jahren eine herzliche Freundschaft. Heute freuen wir uns über den Besuch
dieser Tanzgruppe aus Emmen. Nach dem Empfang unserer Gäste beginnt der Tag mit einem gemeinsamen
Frühstück und anschließenden Spielen zum Kennenlernen der Gruppen.
Der Höhepunkt des Tages ist ein gemeinsamer Auftritt der Dreihdanzers und ihrer Gäste in der Hedon Klinik
in Lingen. Bei strahlendem Sonnenschein tanzen die jungen Tänzerinnen und Tänzer in ihren schönen Trachten
vor dem Haupteingang der Klinik. Zahlreiche Patienten und Gäste verfolgen als Zuschauer begeistert den Auftritt.
Die Gruppen zeigen, musikalisch begleitet von drei Akkordeonspielern, abwechselnd deutsche, niederländische
und internationale Tänze.
Nach dem Auftritt verbringen die Kinder und Jugendlichen, im Alter zwischen vier und fünfzehn Jahren, noch
reichlich Zeit mit gemeinsamem Spiel vor und im Haus der Vereine in Clusorth-Bramhar. Schnell kommen sich die
beiden Gruppen dabei näher und verständigen sich auf Deutsch, Niederländisch und Englisch, aber auch
durch Zeichensprache. Beim anschließenden Tanz aller Kinder und Jugendlichen zeigt sich, dass Musik und
Tanz international sind. Alle tanzen ganz selbstverständlich die Tänze beider Gruppen mit großer Begeisterung mit.
Der Abschied am Abend ist sehr herzlich und bald soll es ein Wiedersehen geben.

Highlights 2015 Niederlande 1Highlights 2015 Niederlande 10Highlights 2015 Niederlande 11Highlights 2015 Niederlande 12Highlights 2015 Niederlande 13Highlights 2015 Niederlande 14Highlights 2015 Niederlande 2Highlights 2015 Niederlande 3Highlights 2015 Niederlande 4Highlights 2015 Niederlande 5Highlights 2015 Niederlande 6Highlights 2015 Niederlande 7Highlights 2015 Niederlande 8Highlights 2015 Niederlande 9

Copyright 2019. "De Dreihdanzers ut Lingen" e.V.